Über uns

                                Bücherei_Totale_9063

Geschichte

Die Stadtbücherei Nieder-Olm wurde 1960 auf   Anregung des damaligen Bürgermeisters Georg Taulke gegründet. In den ersten   18 Jahren war sie sehr beengt in einem kleinen Raum der Grundschule Nieder-Olm untergebracht und wurde von Lehrkräften betreut. 1978 zog sie unter der Leitung von Monika Mausbach in größere Räume in der ersten   Etage des alten Rathauses um, ehe sie 1996 ihren endgültigen Standort in der Ludwig-Eckes-Halle fand. Seit 2006 wird sie von Susanne Schäfer   geleitet.

 

Angebote

Seit ihrem Bestehen ist die   Stadtbücherei Nieder-Olm ständig gewachsen – sowohl was die Räumlichkeiten  als auch das Angebot betrifft. Heute hält sie mehr als 11.000 Medien   bereit – angefangen von Kinder- und Jugendbüchern für jedes Alter über   Romane, Krimis und Thriller, Hörbücher für Kinder und Erwachsene bis hin zu   aktuellen Zeitschriften. Die Sachbücher umfassen ein breites Spektrum:   Geschichte und Politik sind ebenso vertreten wie Naturwissenschaften bis hin   zu Kochen, Psychologie und Medizin.

Autorenlesungen für Kinder und   Erwachsene sowie Führungen für Kindergarten-Gruppen und Schulklassen   runden das Angebot der Stadtbücherei ab. Erzieherinnen und Lehrer/innen, die   Interesse an einem Gruppenbesuch haben, können gern telefonisch oder per   Email einen Termin vereinbaren.

 

 

KInderecke_2_7670

Nutzer

Erwachsene und Kinder ab Schulalter erhalten   bei der Anmeldung einen Benutzerausweis. Kinder und Jugendliche benötigen die   schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten. Dieser   verpflichtet sich damit zur Haftung für den Schadensfall.

Kosten

Erwachsene ab 18 Jahren zahlen eine Jahresgebühr von 10 Euro, die jeweils   zum Tag und Monat der Anmeldung fällig wird. Kinder bis 17 Jahre leihen   kostenlos aus. Erwachsene, die nur Kinderbücher, aber keine   Erwachsenenliteratur ausleihen, sind ebenfalls von der Jahresgebühr befreit.

Bei Überziehung der Ausleihzeit wird eine Säumnisgebühr fällig (siehe: Leihfrist)

 

    Bücherei _7674_AZ

Leihfrist

Die Leihfrist beträgt üblicherweise vier   Wochen. Sie kann vor ihrem Ablauf zweimal verlängert werden, wenn   keine Vorbestellung für das ausgeliehene Medium vorliegt. Verlängern kann man   während der Öffnungszeiten persönlich und telefonisch, außerdem per Email   oder nachrichtlich auf dem Anrufbeantworter.

Bei Überziehung der Leihfrist werden pro   angefangenem Monat pro Medium 2,00 Euro Säumnisgebühr fällig. Die fällige   Gesamtsumme ist bei der Rückgabe in der Bücherei bar zu entrichten.